Support-Ende bei Windows Server 2003: Zeit für einen Umstieg!

Ist bei Ihnen noch ein Windows Server 2003 im Einsatz? Dann sollten Sie sich mit einem Umstieg beschäftigen. Denn der Support durch Microsoft endet am 14. Juli 2015.

Unternehmen sollten sich daher schon jetzt mit der Planung eines Umstiegs beschäftigen.

Was bedeutet das für mich?

Bei einem Verzicht auf die Umstellung drohen Sicherheitsrisiken durch das Fehlen von Updates und notwendigen Weiterentwicklungen.

Mögliche Folgen können sein: 

  • Sicherheitslücken, die Hackern und Spionage das Eindringen erleichtern
  • Datenverluste, die die Arbeitsfähigkeit des Unternehmens stark behindern oder sogar gefährden.


Im schlimmsten Fall drohen sogar finanzielle oder strafrechtliche Konsequenzen.

Was muss ich jetzt tun?

So rüsten Sie sich für die Zukunft: 

  • Überprüfen Sie, ob Sie einen der folgenden Server im Einsatz haben (Windows Server 2003, Windows Server 2003 R2 oder Microsoft Small Business Server (SBS) 2003)
  • Sprechen Sie mit dem IT-Verantwortlichen Ihres Unternehmens über die Möglichkeit einer Ablösung – welche Modelle / Anbieter kommen in Frage, etc.
  • Diskutieren Sie auch die Vorteile einer Virtualisierung, die den Umstieg vereinfachen und Kosten senken kann
  • Entwickeln Sie schon jetzt einen Umsetzungsplan für den rechtzeitige Umstieg auf einen neuen Server.

 

Sollten Sie Fragen zur Serverumstellung oder dem Thema Virtualisierung haben, fragen Sie uns.

Wir helfen gerne unverbindlich weiter.

 

Wer schreibt hier?

Simon Brewig - Gründer und Geschäftsführer von smartworxSimon Brewig ist Informatiker, Gründer und Geschäftsführer von smartworx.

Simon ist seit 1998 selbständiger Unternehmer und ist Spezialist für IT-Infrastruktur und IT-Sicherheit. In diesen Bereichen ist er zudem als Referent in ganz Deutschland unterwegs.

Facebook XING